You can say you to me….

Obongo-in-Berlin

Hier ist ein Abbild von der heutigen Berichterstattung der Bild-Zeitung zum Besuch des amerikanischen Präsidenten in Berlin. Da stellt sich uns doch die Frage: Was ist „dutzt“?

Und was heißt hier „unsere Kanzlerin Angela?“ Eure vielleicht, BILD-Zeitung, „unsere Kanzlerin“ ist sie auf gar keinen Fall!

You can say you to me, sagte Henoch Kohn, ehemaliger Kanzler der brd-GmbH, angeblich zu Ronald Reagan. Hat „Kohls Mädchen“, wie Frau Merkel früher genannt wurde, diese Phrase auch übernommen oder wie „dutzt“ (gemeint ist wohl „duzt“) man den amerikanischen Präsidenten?

19:01 – Eine kleine Ergänzung:

Hier ist das komplette Abbild der Weltnetzseite. BILD hat inzwischen die obersten Berichte geändert, aber wir haben sie abgespeichert:

Obongo in Berlin

Deutschland und seine Sprache sind für die nicht wichtig. Ein neuer Bericht zum Thema „Verherrlichung des Abgesandten der Bankentrusts und Großmagnaten der Ostküste der VSA“ läuft unter der fetten Überschrift: „Sie haben EIN gemeinsames Thema: Freiheit! Obama rührt unseren Präsidenten zu Tränen“. Darunter ein einfältiges Bild, es zeigt den Bundesgaukler neben dem Präsi-Supermann, wie er tiefe Ergriffenheit mimt.

Wo bitte, ist die FREIHEIT für das deutsche Volk? Die „Freiheit“, die ihr wollt, wollen wir nicht!

Im Text heißt es dann tränenreich weiter: „Und genau in diesem Moment sah man, dass Barack Obama und Joachim Gauck so vieles verbindet. Obama schloss bei der US-Hymne die Augen, legte die Hand aufs Herz, genoss den Moment. Und auch Gauck war sichtlich berührt, ein paar Tränen schossen ihm in die Augen, er musste sie runterschlucken, senkte den Kopf.“  Wer es sich antun will, hier ist der Verweis.

Muhahahaha, kann man da nur sagen…….

Fakt: Wir sind nach wie vor im Kriegszustand mit den VSA und vielen anderen Ländern.

Fakt: Es fehlt ein verbindlicher Friedensvertrag mit den noch immer (verdeckt) bestehenden Feindmächten und der Abzug ALLER Fremdtruppen, die sich auf deutschem Gebiet befinden, wie es die Haager Landkriegsordnung vorsieht. Das deutsche Volk wartet darauf seit 1951.

Fakt: Trotz bestehendem Kriegszustand mit den VSA versehen deutsche Soldaten Vasallendienste in fremden Ländern für die VSA.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s