Eiskalter Mord in Griechenland

Zusammnhalt Golden Dawn  Wir sind alle Chrysi Avgi! Solidarität mit den griechischen Kameraden!

Eben bekamen wir die Mitteilung, das zwei junge Kameraden der „Goldenen Morgenröte“ kaltblütig vor dem Büro der Partei im nördlichen Athener Vorort Neo-Irakleio ermordet wurden. Ein 22-jähriger und ein 26-jähriger wurden kurz nach 19 Uhr hinterhältig erschossen. Es sind die Nationalisten Giwrgos Fountoulhs und Manolis Kapelonis. Ein dritter junger Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Alle drei sind ordentliche Mitglieder der „Goldenen Morgenröte“. Einer der Ermordeten soll der örtliche Parteisekretär sein.

Seit Wochen schon terrorisiert die griechische Junta im Auftrag fremder Mächte unsere Freunde von der „Chrysi Avgi“.

Nikolaos Michaloliakos

Parteichef Nikos Michaloliakos ist zusammen mit dem Parteivize Christos Pappas und dem Abgeordneten Ioannis Lagos immer noch in Haft. Das Regime wirft ihnen vor, sie hätten etwas mit dem ungeklärten Ableben des Antifanten Pavlos Fyssas zu tun. Die Marxisten nutzten diese unklare Tat zum wochenlangen Hetzen gegen redliche Parteimitglieder. Unter dem Vorwand der „Bildung einer verbrecherischen Organisation“ (diesen Vorwurf kennen wir ja auch aus zahlreichen Schauprozessen) wurde zudem widerrechtlich die Parteifinanzierung eingestellt. Zahlreiche weitere Parteimitglieder befinden sich immer noch unrechtmäßig in Haft. Gegen nahezu alle Parlamentarier der „Goldenen Morgenröte“ wurden zudem Ermittlungsverfahren aufgenommen.

Gefangene-der-Chrysi-AvgiGefangene der „Chrysi Avgi“.

Nach den durchsichtigen Kriminalisierungsversuchen der letzten Wochen erließ Bürgerschutzminister Nikos Dendias der Partei widerrechtlich den üblichen Polizeischutz. Das herrschende Regime ließ die tapferen Kameraden also wissentlich ins offene Messer laufen. Wer diese feigen Morde nun auf dem Gewissen hat, ob Auftragsmörder der Junta oder linke Terrorgangs, verantwortlich für die Tat sind vor allem die Drahtzieher Premierminister Antonis Samaras und Minister Dendia.

Wir sind in Gedanken bei unseren Kameraden in Griechenland, ihren Familien und Freunden. Möge die Rechnung des Regimes nicht aufgehen. Bei der nächsten Wahl ist der Spuk der sogenannten Demokratie in Griechenland hoffentlich zu Ende und die „Goldenen Morgenröte“ zieht mit einer satten Mehrheit ins Parlament ein.

Denn eins ist klar: Aufhalten läßt sich eine positive Veränderung, trotz allen kapitalistischen und kommunistischem Terror, den die griechischen Kameraden jeden Tag ausgeliefert sind, nicht. SPARTA ist in der „Goldenen Morgenröte“ wieder erwacht! Mit dem feigen Mord sind wir alle gemeint, alle nationalen Freiheitskämpfer in Europa.

Daher: Solidarität mit unseren griechischen Kameraden. Wir sind alle Chrysi Avgi! Jetzt erst recht!

Giwrgos Fountoulhs und Manolis Kapelonis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s