Reinheit und Schönheit – reblog

maedel-willrich

In das Mädel könnte man sich verlieben. Die reinen Bäckchen küssen, ach, gute alte Zeit, als die Frauen noch gleichwertig waren und nicht nur gleichberechtigt sein wollten. Heutzutage will die Frau wie der Mann sein, statt eine gleichwertige stolze Frau, die Gleichheit nicht erbetteln muß, weil sie um ihren wahren Wert weiß…

Eine andere Bearbeitung dieses wunderschönen Bildes, erschaffen von dem kongenialen Künstler Wolfgang Willrich, der uns so viele sehenswerte Bilder und Portraits hinterlassen hat:

Wolfgang Willrich Deutsches Mädchen

Alle Teile aus der Serie „Reinheit und Schönheit“:

Reinheit und Schönheit IReinheit und Schönheit IIReinheit und Schönheit IIIReinheit und Schönheit IVReinheit und Schönheit VReinheit und Schönheit VIReinheit und Schönheit VII

Advertisements

Nietzsche über Multikulti

“Wer Multikultur will, der hat keine eigene Kultur, das heißt, er hat überhaupt keine Kultur. Ihm fehlt also das, was den Menschen ausmacht. Denn Kultur ist nach Auffassung aller Philosophen, Anthropologen, Biologen der bestimmte Unterschied zwischen Mensch und Tier. Der Multikulturist muss also unter dem Menschen angeordnet werden. Er ist offensichtlich für Kultur zu dumm und für das gesunde Tier fehlt ihm der Instinkt.”  Friedrich Nietzsche

Als ob Nietzsche in die Zukunft blicken konnte. Eine feine Beschreibung der heutigen Multikulti-Fanatiker und ihrer Ideologie. Diese wurzellosen Irren haben keine Vergangenheit und (zum Glück) auch keine Zukunft.

Schuldmarke

Briefmarkensammler kennen das: brd-Briefmarken sind zum Glück, wie fast alles in der brd, nichts wert. Bis auf einige frühe Jahrgänge. Je mehr aber der alte Geist schwand, desto weniger sind die Jahrgänge etwas wert. Kein Wunder, es sind wenige Persönlichkeiten dabei, mit denen man sich identifizieren kann. Immer mehr Ausländer wurden auf den Briefmarken verewigt, Landesverräter und andere lichtscheue Elemente wurden millionenfach verklebt. Unsere Feinde wollten am liebsten sofort nach 1945 ihre ganze Dröhnung Geistesgift von Schuld und Sühne über uns auskippen. Zum Glück rebellierte in frühen Jahren noch der Gerechtigkeitssinn und die Wahrhaftigkeit im Volk. So wurde unten gezeigte Gemeinheit von 1961 nach massiven Protesten kleinlaut zurückgezogen. Was für eine perfide Perversität. Uns Deutsche nötigen zu wollen, millionenfach fremdes Leid und Elend zu verkleben.

Schuldbewusstseinseinrede

Ein Schlüssel zum Sieg

seid einig einig einigEinigkeit

Der richtige Weg im politischen Kampf wird sich dann zeigen, wenn es drauf ankommt und dieser in der Realität bestehen muß. Welche Fahne dann weht, welche Verfassung und welche Währung dann gilt und welche Art von Staatsbürgerschaft eingeführt wird, all diese Details sind im Moment uninteressant, es lenkt nur ab und zersplittert.

Nur eins zählt: Deutschland zuerst!Ich liebe vor allen mein deutsches Vaterland

Inschrift an einem Denkmal am Rhein in der Nähe von Rhöndorf

Hilferuf von Horst Mahler

Ich bin HorstHeute machte im Weltnetz ein Hilferuf die Runde. Es wurde inzwischen bestätigt, das er echt ist. Man kann Horst Mahler gar nicht genug dafür danken, was er für unsere Sache getan hat. Seine Schriften und Verteidigungsschriften gegen die Verleumdung unseres Volkes liefern gute Argumente für unsere gerechte Sache. Lassen wir das Licht der Fackel der Wahrheit leuchten. Zeigen wir dem brd-Regime, das Horst Mahler nicht alleine steht. Heute ist es Horst – morgen kannst Du es sein! Daher der Aufruf an jeden, der kann: Spende!

 

Horst Mahler, Brandenburg an der Havel, 20.08. 2015

Liebe Freunde,
ich habe lange gezögert einen Hilferuf abzusetzen. Aber jetzt geht es ums Ganze nämlich um mein Leben. Das linke Bein ist Amputiert worden. Die Ärzte kämpfen darum, dass nicht noch mehr Substanz meines Körpers entfernt werden muss.

Außerdem geht es um die Aussetzung des Strafrestes nach Verbüßung von 2/3 der Strafe (Gesamtstrafe 10 Jahre und zwei Monate). Das Vollstreckungsgericht Brandenburg hat in dieser Angelegenheit eine mündliche Anhörung durchgeführt. In allerletzter Minute hat sich nun ein Strafverteidiger bereit erklärt, das Mandat zu übernehmen. Auch die Verteidigung gegen die Anklage wegen meines Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“
erfordert den Beistand eines Verteidigers.

Das drängendste Problem besteht darin, eine angemessene finanzielle Absicherung des Mandatsverhältnisses zu gewährleisten.

Also helft! Technische Daten zu den möglichen Übertragungswegen folgen umgehend.

Dank im Voraus!

Mit herzlichen Grüßen
Horst Mahler

***

Liebe Freunde,
vor wenigen Minuten habt Ihr einen Hilferuf erhalten.
In diesem Brief geht es nun um die Schritte zur Realisierung der erbetenen Hilfe. Wolfgang Seifert in Berlin hat sich freundlicherweise bereit erklärt unter dem Stichwort „Solidarität“ ein Konto einzurichten auf das Helfer Ihren finanziellen Beitrag einzahlen können.

Der mit diesem Brief angesprochene Kreis von Freunden ist noch sehr klein; aber jeder hat die Möglichkeit, in seinem Freundeskreis im direkten Gespräch weitere Unterstützer zu gewinnen.

Mein Dank eilt voraus. Jetzt geht es in erster Linie darum, die Kosten meiner juristischen Vertretung sicherzustellen. Meine eigenenfinanziellen Möglichkeiten sind restlos ausgeschöpft. Es kommen auch nicht unerhebliche Kosten für notwendige Umbauten zur Schaffung einer behindertengerechten Umgebung in meinem privaten Wohnbereich auf mich zu. Zum Stand der medizinischen Behandlung werde ich in Absprache mit meinen Ärzten bis auf weiteres keine Auskünfte erteilen. Dafür bitte ich um Verständnis.

Freundliche Grüße,
Horst Mahler

Änderung!!!

01.09.2015 Das erste Konto wurde gesperrt, heute kamen weitere Infos von Horst:

Liebe Freunde,

es war eine schwierige Geburt ein funktionierendes Konto aufzubauen. Auch auf unserer Seite ist was schiefgelaufen. Ein Zahlendreher in der IBAN hat dazu geführt das Überweisungen zurückgegangen sind. Ich bitte um Euer Verständnis und hoffe das diesmal alles klappt.

Mit freundlichen Grüssen

Horst

Empfänger: Seifert Wolfgang

Kto: 127 8613 02

BLZ: 100 700 00

oder

IBAN: DE20 1007 0000 0127 8613 02, BIC: DEUTDEBBXXX

Gèrard Menuhin hat für den gleichen Zweck unter seinem Namen ein Konto bei einer schweizer Bank eröffnet.  (Wurde inzwischen wieder gelöscht)

Why we fight

A few words to our english speaking visitors:

Unfortunately Germany has no effective laws to protect the freedom of speech, except the opinion this regime allowed. The german ZOG will send everyone to prison who are criticizing them, the so called „democracy“ is nothing more than a ridiculous joke. You risk your life in Germany if you dare to speak too openly about our culture, our glorious past, our heroic „Wehrmacht“ or criticize the fascist german regime today. Then they’ve send you a bunch of government paid thugs, the so called antifa, these extremely left wing criminals threaten your neighbors or your family, if you dare to speak open freely. Or the cops break in your home and destroy everything you got. Every year many brave souls are sending to jail only for speaking too openly. Since 1945 there is no more free press here (only if you kiss the regimes arse), the totally mind-controlled masses live anxious in fear. Only a handful of brave Germans fight under a huge risk against this tyranny. We are a few of them. We will fight for a free german nation, even it cost our life. Keep fighting, no remorse, no surrender. We are still brave national socialist and we fight until we win back our freedom and our country! Every breath until death for our holy german fatherland!

Wer steckt hinter „Fluchthelfer“?

Zur Zeit ist eine ekelhafte, volksverräterische Organisation am Werkeln, die per Propaganda geistesgestörte Gutmenschen zum heimlichen Schleusen von fremden Eindringlingen nach Deutschland verführen will. „fluchthelfer.in“ nennen die sich. Bei der Betrachtung ihrer professionell gemachten Weltnetzpräsenz fällt auf, das da keine linken Spinner dahinterstecken, sondern amerikanische Nicht-Regierungsorganisationen, also eine kleine Clique dubioser Spender, die meinen, sie wären „auserwählt“. Wenn man den Quellcode dieser Seite offenlegt, wird es interessant. Hier ist ein Teil vom Originalcode:

http*//whois.domaintools.com/fluchthelfer.in
Domain ID:D9277273-AFIN
Domain Name:FLUCHTHELFER.IN
Created On:09-Mar-2015 15:52:23 UTC
Last Updated On:08-May-2015 19:21:09 UTC
Expiration Date:09-Mar-2016 15:52:23 UTC
Sponsoring Registrar:Enom Inc. (R46-AFIN)
Status:CLIENT TRANSFER PROHIBITED
Registrant ID:4a62ca8afb35629b
Registrant Name:Bernard C. Piqochet
Registrant Organisation:The Ayn Rand Institute
Registrant Street1:2121 Alton Parkway, Suite 250
Registrant Street2:
Registrant Street3:
Registrant City:Irvine
Registrant State/Province:CA
Registrant Postal Code:92606
Registrant Country:US
Registrant Phone:+1.9492226550

Wer ist das „The Ayn Rand Institute“? Ayn Rand war eine ultraliberale, jüdische Schriftstellerin aus New York, deren Buch „Atlas Shruggged“ über eine Eisenbahnerdynastie auch auf Deutsch übersetzt wurde. Sie und Anhänger ihrer Philosophie, mit kräftiger Beteiligung der New Yorker Judenszene, gründeten „The Ayn Rand Institute“. Und die sollen hinter dieser neuerlichen Vernichtungsattacke gegen unser Volk stehen?
Der zweite Name im Code ist Bernard C. Piqochet. Über ihn schreibt der Blog „unzensuriert.at“: „…daß „Bernard C. Piqochet“ nach Internet-Recherche ein erfundener Name sein dürfte. Tatsächlich existent ist allerdings ein Paul von Ribbeck, dem wohl auch die in der Registrierung der Webseite eingetragene Mailadresse paulribbeck@riseup.net gehört. Er steht, wie diese Quelle zeigt, offensichtlich in Verbindung mit dem PENG!-Kollektiv, das hinter der Fluchthelferkampagne steht. Dieses ist zwar in Berlin ansässig, die Teammitglieder tragen jedoch alle englische Namen. Generell kann eine Domain auf jeden Namen registriert werden – auch ohne Wissen des angeblichen Inhabers.“
So oder so, wir brauchen weder ein „Ayn Rand Institute“ noch „Riseup“, dessen Aktivitäten doch sehr nach dem gleichen Muster der NGOs des jüdischen Finanzschiebers Soros verlaufen, der zahlreiche dieser NGOs unter seiner Kontrolle hat.
In einem nationalen und sozialen Volksstaat wären solche dubiose Feindorganisationen verboten und die unterstützenden deutschen Idioten bestraft. Denn wären die nicht, die aus Naivität oder Idiotie Straftaten zum Schaden unseres Volkes verüben, hätten solche Feindorganisationen, die dem deutschen Volk Böses wollen, wie eben „Riseup“, keine Chance ihren teuflischen Plan zu verwirklichen. Sie sind für ihre Taten voll verantwortlich, das Schicksal des ausgleichenden Karmas folgend, werden sie die Folgen eines Tages zu tragen haben. Das sollten auch diejenigen gutmenschlichen Idioten bedenken, die zum Täter werden wollen.
Erkannte Fluchthelfer sind von den Behörden zu stoppen und anzuklagen! Wer am Ferienende aus dem Süden kommt, achtet auf linke Figuren in ihren Kisten mit schwarzer Fracht. Die örtliche Zollbehörde freut sich immer über Tips, um diesem Unwesen ein Ende zu bereiten. Und am Ende werden verantwortungsvolle Richter die Initiatoren wegen professioneller Fluchthilfe anklagen. Ist im Moment nur ein Traum, wissen wir. Aber was nicht ist, kann ja noch werden…