Drei Mädel aus Königsberg im Jahre 1942

Wie das Schicksal und Zufall so will, habe ich einige Photos bekommen. Leider standen keine Namen auf den Rückseiten der Bilder. Es stand nur ein nüchternes „Königsberg 1942“ auf einigen der Photos. Drei junge Frauen sind zu sehen. Ein Mädel rechts ist hinter der anderen Maid versteckt. Und das Mädel, das die Bilder macht, ist natürlich auch nicht zu sehen. Nur ihr halbleerer Eisbecher steht vor ihr.
Unsere Feinde würden die Unsrigen vergessen lassen, aber je mehr dieses Photo im Weltnetz Vervielfältigung findet, desto weniger können die Feinde Deutschlands diese reinen Mädels ein zweites Mal ermorden. Verhindern wir das! Jeder soll sie sehen. Die Damen haben sich trotzig ein klein wenig Schönheit und Würde in diesen immer schlimmer werdenden Zeiten bewahrt. Sie versuchten sich die kleinen Freuden im Alltag zu erhalten. Das Böse darf nicht siegen. Was wohl aus den jungen Damen geworden ist?

Bild bearbeitet von Thorsten Schuster

Andere duitsche Deerns:
Mädel mit Pfiff – Mädel mit Hafer – Mädel in Uniform – Mädel im Luftschutz  Mädel in der Stadt– Mädel in Tracht– Mädel auf einem BaumstumpfVier lebenslustige Mädels

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

Werden wir endlich eine Faust!

Werden wir endlich eine Faust und sind wir nicht mehr die listig vom Feinde auseinandergestückelten Fingerchen.

Geschrieben von Walther Ilges. Franz Walther Ilges war ein deutscher Schriftsteller und SS-Führer. Er war der erste Judenreferent des Sicherheitsdienstes des Reichsführers der SS. Am 31. Mai 1870 in Breslau geboren, gestorben am 21. Februar 1941 in Berlin. Dieser schöne Satz stammt aus dem Drama „Hermannsschlacht“ von Christian Dietrich Grabbe. Ein aufbauendes und lesenswertes Werk über die Schlacht am Teutoburger Wald. Hier der Ausschnitt aus dem der oben stehende Satz stammt:

Das ganze Werk könnt Ihr z.B. hier lesen.

Möge dieser Wunsch endlich wieder Wirklichkeit werden! Hinweg mit dem kleinlichen Parteiengezänk, egomanischen Handlungen, die nur die Todfeinde des deutschen Volkes die Hände reiben läßt! Werden wir endlich eine Faust und sind wir nicht mehr die listig vom Feinde auseinandergestückelten Fingerchen!

So behandelt die brd unsere alten Menschen

Alte Deutsche, die ihr Leben lang gearbeitet haben, werden als Dank vom herrschenden brd-Regime oft wie der letzte Dreck behandelt. Zwei Beispiele aus der heutigen Systempresse:

Verweis: https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/kein-fliessend-wasser-eimer-als-toilette-weil-wohnungen-zu-teuer-sind-jobcenter-schickt-arme-rentner-auf-campingplatz_id_10484446.html

Oder so:

Verweis: https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/rentnerin-ingrid-p-81-ich-muss-seit-zwei-jahren-im-auto-leben-60774940.bild.html?wtmc=twttr.shr

Fremde Eindringlinge, die nie in die Gemeinschaftskassen eingezahlt haben, bekommen hingegen ganze Siedlungen erbaut, wie z.B. in Hamburg-Billwerder, Frankfurt am Main Harheim usw..
Man kann natürlich einwenden, was haben diese Menschen ihr Leben lang gewählt, das die heutigen Zustände entstehen konnten?
Trotzdem ist das eine Riesenschweinerei, eiskalt geplant und gewollt von den herrschenden Regierenden. Deshalb ist es so wichtig, diese Zustände immer wieder anzuprangern und politische Alternativen aufzuzeigen. Denn unsere Alten verdienen es, das sie nach einem harten Arbeitsleben eine Rente bekommen, mit der man zufrieden und würdevoll leben kann. Und wenn die Gelder nicht reichen sollten, müssen eben Kürzungen gemacht werden, wo man ohne schlechtes Gewissen kürzen kann, z.B. beim Genderquatsch, der Fremdenbetüddelung, der Diversity-Ideologie, der Lobbyistenbeköstigung, dem Klimawahn und anderen marxistischen Irrlehren.

Lexikon brd-Neusprech – deutsch ergänzt

Wer heute nicht den geschulten Blick hat und die Lügen der Systemmedien nicht durchschaut, hat es schwer, den tieferen Sinn der allermeisten Pressemeldungen zu erfassen. Die Heimtücke ist auch schwer zu erkennen, es werden ein paar Prozent Wahrheit mit den selbstfabrizierten bzw. vorgegebenen Lügen vermengt und als absolute Wahrheit ausgegeben. Linke Ideologie pur, wie aus dem Lehrbuch des (J) Marcuse. Deshalb haben wir uns entschlossen, ein kleines Lexikon als Übersetzungshilfe und Leitfaden zu verfassen. Es wird nach und nach ergänzt.

»Abitur« –  Hauptschüler 1955

»Aktivist« –  linker Rechtsbrecher; Randalierer; Terrorist; Chaot

»AStA« – Chaotenversammlung ultralinker Langzeitstudenten; Geldverschwendung der Zwangsabgaben aller ehrlichen Studenten zur Förderung wirrer, nichtfunktionierender Ideologien; Politischer Kindergarten für zukünftige JUSO-Bonzen

»aufklären« – politisch indoktrinieren; bedrängen; bedrohen

»Aufmarsch« – friedliche Versammlung von Nicht-Linken; genehmigte Demonstration deutscher Bürger

»Autonome« – konspirative marxistische Kriminelle in der Tradition der Baader-Meinhof-Bande; Möchtegern-Verbrecher

»Begegnung der Kulturen« – Unterwerfung des Abendlandes vor dem Islam
»behauptet« – vorangestelltes Schlagwort, wenn Nichtlinke beweisbare Fakten nennen

»Bereicherung« – Plünderung, Belästigung und Gewalt durch fremde Eindringlinge

»Chancengleichheit« – Sozialismus/Kommunismus/Marxismus/Bolschewismus

»Demokratie« – Heuchelei; Vorspiegelung falscher Tatsachen; Herrschaftsinstrument der 1% Bonzen über den Rest der Völker; Diktatur der Mittelmäßigkeit, die auf die niedrigen Instinkte des modernen vertierten Menschen ansetzt: Gier, Neid und Egoismus; Demokratie ist die Freiheit sich aussuchen zu können, unter welcher Brücke man verhungern will (Friedhelm Busse); Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich Schiller)

»Demonstrant« – linksextremer Brandstifter

»Dialog« –  auch Dialüg genannt; Stellen von Forderungen

»Der Che« – Guevara; Terrorfürst; stalinistischer Blutsäufer; Staatsterrorist; feuchter Traum aller linker Möchtegernrevolutionäre; stürzte mit seinem Komplizen Castro Ende der Fünfziger des letzten Jahrhunderts die kubanische Regierung, seine erste Handlung nach der Erringung der Macht war die Beschlagnahmung des kubanischen Staatsschatzes und Plünderung des Landes; eiserner Stalinverehrer; endete als toter Möchtegern-Heiliger im bolivianischen Dschungel

»Die Rosa« –  Luxemburg, Terrorfürstin; Berufsverbrecherin, die ab 1918 mit ihrem Komplizen Liebknecht die Deutschen gegeneinander aufzuhetzen versuchte, beide natürlich (J) Auserwählte; großes Idol aller linker Spinner, fand ein unrühmliches Ende als Wasserleiche, sogar ein Lied wurde nach ihr benannt: „Es schwimmt eine Leiche im Landwehrkanal, ganz glitschig und feucht…“

»dubios« – abwertende Bezeichnung nichtlinker Ideen und Persönlichkeiten in der Systempresse
»Einzelfall« – zynische Bezeichnung der Linkspresse, wenn wieder einmal ein Deutscher von fremden Eindringlingen grausam ermordet wurde

»Europa« – wird von den Systempolitikern mit der EUDSSR gleichgesetzt. Das Konstrukt EU ist nicht Europa und hat mit dem Gedanken des Europas der Vaterländer gar nichts gemein
»Europäischer Gedanke« – Kontrollsucht; Einheitswahn; steht diametral dem Gedanken des Europas der Vaterländer gegenüber

»Europäische Union« – zentralistische Diktatur nach Vorbild der UdSSR

»Flüchtlingshelfer« – Schleuser; Menschenhändler

»friedenserhaltende Maßnahmen« –  (Angriffs)krieg; aggressive Einmischung in die Angelegenheiten fremder Völker unter den Schlagworten „Demokratie“ und  „Menschenrechte“

»Friedensnobelpreis« – Auszeichnung der Eine-Welt-Mafia für Institutionen und Menschen, die aktiv freie Völker bekämpfen; Pseudopreis für „benachteiligte MenschInnen“, um die krasse Tatsache zu überdecken, das die naturwissenschaftlichen Nobelpreise zu allermeist an weiße Menschen gehen

»Friedliches Miteinander« – Schaffung einer Gegengesellschaft auf Kosten einer vorher funktionierenden Gemeinschaft

»Gesamtschule« – Menschenversuchsanstalt; Gehirnwäsche von Schülern zum willenlosen Befehlsempfänger

»Gesellschaft« – ist laut den Linken an allem schuld; Ende der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts ersetzten Marxisten  das positiv besetze Wort „(einigende) Volksgemeinschaft“ durch das kalte, nichtssagende Füllwort „die Gesellschaft“

»Globalisierung« – ist ein nebulöser Begriff, der ganz unterschiedlich gedeutet wird. Am besten übersetzt man dieses Wort mit: Weltherrschaftsstreben der Bankster; Ausbeutung; Piraterie
»Hasskommentar« – jegliche Kritik am brd-Regime, an seinen Schergen und seiner Ideologie

»hetzen« – beweisbare Argumente nennen

»homophob« – normal veranlagt

»Humanitäre Hilfe« – Unterstützung von Terroristen

»Integration« – servile Erfüllung sämtlicher Ausländerwünsche

»Intensivtäter« – ausländischer Berufsverbrecher

»Jugendlicher« – ausländischer, erwachsener  Messerstecher oder U-Bahn-Schläger

»Kampf gegen Rechts« – künstlicher Wirtschaftszweig zur Alimentierung von arbeitslosen linken Spinnern und 68ern auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung

»Klimawandel« – unbewiesene Wetterveränderung; Klimaschwindel; Ablenkung der Massen von tatsächlichen Problemen

»Menschenrechte« – Vorzugsbehandlung; sorgenfreies Leben auf Kosten der Allgemeinheit

»menschenverachtend« – Lieblingsvokabel aller linken Empörer; Bezeichnung der Linken für das, was sie für rechts halten; die Eigenarten und Unterschiede der Völker erkennen und benennen; die Ungleichheit der Menschen mit Beispielen belegen

»menschliche Vielfalt« – planmäßige Zerstörung des einheimischen Volkes; die Vielfalt der Völker durch linke Einfalt ersetzen

»Minderheiten« – Hätschelgruppen linker Männinen 

»modern« – sklavisch jeder modernen Vorgabe hinterherlaufen, haben sie diese erreicht, sind sie schon unmodern

»Multikulti« – geplanter Völkermord; Verdrängung einheimischer Kultur zugunsten fremder Gegengesellschaften; nichtfunktionierende linke Ideologie

»Nazi« – Freiheitskämpfer; Andersdenkender; Dissident; Nichtlinker; Menschen, die noch ein Herz und ein Gewissen haben

»NGO« – Profitcenter für arbeitslose Geisteswissenschaftler; aggressive Einmischungs-Lobby

»Panne« – Wahlbetrug
»Politiker« –  Befehlsempfänger fremder Vögte
»Polizei« – Die Firma „Polizei“ ist heutzutage in der brd eine Privatfirma. Sie kann sich keine hoheitlichen Aufgaben aneignen, da dieses nur Beamte dürfen. Seit der Einstellung aller Kampfhandlungen 1945 gibt es keine Beamten mehr. Jede Behauptung von Privatpersonen, sie seien Beamte ist eine Straftat, denn Beamte müssen sich durch ihren Beamtenausweis ausweisen. Die heutigen Möchte-gern-Beamten haben nur einen Dienstausweis, der soviel Aussagekraft hat wie ein leeres Blatt Papier. Diesen Skandal öffentlich gemacht zu haben ist ein Verdienst der mutigen Deutschen der Reichsbürgerbewegung

»Prügelei« – schwerer/heimtückischer Mordversuch ausländischer Bestien und/oder verhetzter Antifanten an einem unschuldigen Deutschen, der zufällig des Weges gekommen ist
»Qualitätsmedien« – arrogante und überhebliche Selbstbezeichnung der Systempresse und der durch Zwangsgebühren bezahlten Staatssender

»Rassismus« – eines der Hauptinteressengebiete linker Gutmenschen; Tatsache, das die menschlichen Rassen unterschiedlich, bunt und vielfältig sind; Benachteiligung von Nicht-Weißen durch Weiße (nie umgekehrt!)
»rechter Mob« – heldenhafte Deutsche, die sich mutig der Zerstörung ihrer Heimat entgegenstellen

»Reformen (ökonomisch)« – Umlenkung von Volksvermögen in die Hände von Spekulanten; Abbau sozialer Errungenschaften im Sinne der Gewinnmaximierung; Privatisierung von Gewinnen, Sozialisierung von Verlusten

»Sozial Schwache« (auch »Sozial Benachteiligte«) – faule Schnorrer
»sogenannt« – vorverurteilendes Füllwort, wenn Nichtlinke beweisbare Fakten nennen

»Studie« – Propaganda mit falschen Argumenten zugunsten einer Ersatzreligion, z.B. dem Klimaschwindel

»Südländer« – schwerkrimineller Orientaler aus dem ominösen „Südland“, ein Land, das man bisher noch auf keiner Landkarte finden konnte, ist vielleicht das Morgenland?

»Talent« – bildungsferner ausländischer Transferempfänger

»Toleranz« – Selbstaufgabe; Duldung jedlicher Perversität und Grausamkeit
»umstritten« – abwertendes Schlagwort der Systempresse, wird im Zusammenhang mit nichtlinken Persönlichkeiten und Ideen verwendet

»(unbekannter) Täter« – Verbrecher ausländischer Herkunft

»Volksverhetzung« – Wahrheit

»Weltbürger« – Selbstbezeichnung wurzelloser Gestalten, die weder eine Vergangenheit noch eine Zukunft haben. Ursprünglich bezeichnete sich so nur ein wurzelloses Mischvolk mit negroidem Einschlag, die sich einbildeten, sie seien die Herren der Welt

»weltoffen« – Arsch offen, oft verbunden mit einem verklumpten Strohballen statt einem Gehirn bei diesen „MenschInnen“; arrogante, lächerliche Einstellung etwas Besseres zu sein als seine Mitmenschen

»zeigt Gesicht« – macht sich lächerlich; beweist servil, das er ein guter brd-Demokrat ist
»(nicht) zeitgemäß« – aus dem Sprachschatz des kulturlosen „modernen“ Menschen, will die Hochkultur vergangener Zeiten seinem Minusmenschentum entgegenstellen; abwertende Bezeichnung der Leistung unserer Ahnen

Die Lieblingsbeschäftigung von Che Guevara

Hier sieht man das große Idol aller linken Wirrköpfe bei einer seiner Lieblingsbeschäftigungen. Dieses Motiv sollte auf T-Hemden gedruckt werden und nicht die heroisierte Darstellung dieses Massenmörders, zeigt es doch seinen wahren Charakter. Dieser feige, sadistische und selbstherrliche Blutsäufer, Dieb und Frauenschänder taugt nun gar nicht als Vorbild für junge Menschen. Deshalb sind solche Bilder wichtig, sie können nicht oft genug gezeigt werden!